Leitbild der Kolpingsfamilie

Das Leitbild der Kolpingsfamilien hat die Bundesversammlung des Kolpingwerkes Deutschland am 28. Mai 2000 in Dresden beschlossen. Es markiert den Aufbruch des Kolpingwerkes ins 21. Jahrhundert. Basis ist das Programm des Internationalen Kolpingwerkes.

Unter dem Motto

"Worte verpflichten uns zu Taten: in der Gegenwart die Zukunft im Blick"

sind zwölf Aussagen zu unserem Selbstverständnis definiert:

  • Eine Idee zieht Kreise: Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.
  • Christ sein mit Kopf, Herz und Verstand: Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.
  • Aktuell wie eh und je: Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.
  • Die Welt ins Gebet nehmen: Wir sind in der Kirche zu Hause.
  • Ein Netz das trägt: Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.
  • Handeln, nicht behandelt werden: Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.
  • Die Zeichen der Zeit erkennen: Wir begleiten Menschen in Ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.
  • Allen Ihre Chance geben: Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
  • Arbeit neu begreifen: Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.
  • Familien Vorfahrt geben: Wir verstehen uns als Anwalt für Familien.
  • Weltweit Gemeinschaft sein: Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
  • Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.
Ausführliches Leitbild

Ausführliches Leitbild

Das ausführliche Leitbild können Sie auf den Seiten des Kolping-Dachverbands nachlesen. Sollten Sie dazu noch weitergehende Fragen haben, nehmen Sie bitte mit einem Vorstandsmitglied Kontakt auf.